"Mein" Yoga-Unterricht - HathaYoga im Augenblick

Yoga Vorwärtsbeuge

Nach 13 Jahren Unterrichtserfahrung, Fortbildungen, Selbstreflexion hat sich der HathaYogaUnterricht, als entspannende Körper-Erfahrung hin zum jetzigen Augenblick, weiter entwickelt. D.h., dass die TeilnehmerInnen während des Übens und Haltens der Asanas, während des bewussten Atmens beim Pranayama, stets daran erinnert werden, was sie jetzt tatsächlich wahrnehmen und zwar auf allen Wahrnehmungsebenen des augenblicklichen Daseins - mentale Gedanken, physische KörperEmpfindungen, energetisch-pranisches Spüren, den Lebensfluss der Energie und die emotionalen Stimmungen. Damit ist es möglich ganz in diesem Moment anzukommen, ganz bei und in sich zu sein.
Was ist jetzt? Wessen bin ich mir jetzt gerade bewusst?
Um auch zu entdecken, kann ich den jetzten Augenblick annehmen so wie ich ihn erlebe, oder kann ich den Widerstand gegen diesen Augenblick annehmen - so wie er vielleicht gerade ist. Und im Annehmen dessen, was gerade ist, kann sich der innere Raum des "einfach SEINS" entspannt lösen und öffnen, ohne drüber nachdenken zu müssen, sondern einfach "nur" pur dasein zu dürfen.
So gehst Du ganz mit dem Leben, wie es sich im Augenblick entfaltet, bist bei Dir - präsent, reflektiert, lebendig, entspannt und kraftvoll.
 
2004 habe ich eine Hatha Yoga Ausbildung in der Tradition des Integralen Yoga von
Swami Sivananda Saraswati Maharaj und Sukadev Bretz bei Yoga Vidya absolviert.
Mit "rückengerechten" Weiterbildungen u.a. bei Devamaya Anne Heidenreich und Qu`ja Jutta Hartmann habe ich die physiologisch-anatomische UnterrichtsQualität erweitert und bereichert.
Seit ich die sprituelle Arbeit 2009 von Eckhart Tolle und 2010 von Christian Meyer kennen und schätzen gelernt habe, fließen eine Bewusstheit für das Hier und Jetzt und ein tieferes Wahrnehmen und Loslassen in den Unterricht mit ein.